Viele Kinder in Deutschland beschäftigt der Krieg und das Leid in der Ukraine. Wie die vielen Initiativen zeigen, wollen auch sie den Menschen vor Ort helfen. Unsere Initiative hat  aus den Spendengeldern der Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums Höhenkirchen-Siegertsbrunn  Spezialnahrung für Nika (10 Jahre alt, Tscherniwtschi) im Gesamtwert von 500 Euro gekauft. Nika ist sehr krank und deshalb auf diese Ernährungsform angewiesen. Aufgrund des Krieges konnten diese Nahrung nicht mehr über Hilfsorganisationen importiert werden und Nikas Mutter hat sich verzweifelt an den EcoClub gewandt und diese dringende Bitte an uns weitergeleitet. Wir sind froh, dass Nika diese Hilfe erhalten hat. Vielen Dank noch einmal an die Kinder von Gymnasiums Höhenkirchen-Siegertsbrunn. Ihr könnt stolz auf Euch sein, denn ihr Nika und ihrer Familie in der Ukraine sehr geholfen. Nikas Mutter hat sich mit folgenden, Worten bei dem EcoClub und unserer Initiative bedankt, die wir Euch an dieser Stelle nicht vorenthalten möchten:

Aufgrund ihrer Krankheit und der straken Medikamente, kann Nika Nahrung nur sehr schlecht verdauen, was zu vielen Problemen u.a. starken Gewichtsverlust geführt hat. Wenn wir ihr flüssige Proteinnahrung geben, gibt es weniger Probleme. Damit sie ein normales Gewicht hat und normal wächst, haben wir uns viel Mühe gegeben, die besondere Form der Nahrung zu besorgen, doch seit dem Ausbruch des Krieges gibt es die meisten dieser Produkte nicht mehr. Ich habe mich an die Öffentlichkeit gewendet, da wir enorme Probleme hatten, die Nahrungsmischung für Nika zu kaufen. Olha Lyashchuk (Ecoclubmitarbeiterin) schrieb mir und sagte, sie könnten sich eventuell darum kümmern und einige Flaschen der Nahrung besorgen lassen. Ich war und bin sehr dankbar! Und „einige“ waren letztendlich 85 kg 🙂. Ich war einfach schockiert und sehr glücklich. Jetzt kann ich mich beruhigt Nikas Ernährung kümmern❤️.“

💙💛